Oberflächenbehandlung von Parkett und Holzböden

Die Oberfläche muss der entsprechenden Belastung und dem eigenen Geschmack angepasst werden. Für die private Nutzung ist grundsätzlich jede Versiegelung geeignet.

Wir empfehlen aber, von lösungsmittelhaltigen oder Formaldehydlacken abzusehen, da diese Gesundheitsschäden hervorrufen können.

Wasserlacke sind für den privaten Bereich sehr gut geeignet und können teilweise auch auf sehr beanspruchten Holzböden verwendet werden.

Mit Öl behandelte Böden sind sehr beanspruchbar. Sie haben zwar einen hohen Pflegeaufwand, sind aber durch ihre Schönheit und Renovierbarkeit nicht zu übertreffen. Ein Boden, der mit einem Öl behandelt wurde und gut gepflegt wird, braucht nie mehr geschliffen zu werden.

Lackoberflächen müssen abgeschliffen werden, um eine gleichmäßige Oberfläche zu bekommen, was zu einem hoher Arbeitsaufwand und Substanzverlust führt.

Sie sollten aber bedenken, dass eine geölte Fläche nicht so einfach auf eine Lackfläche umgestellt werden kann, da es dabei immer zu Oberflächenfehlern kommen kann. Hierfür muss der Boden speziell bearbeitet werden.

Um Ihren Holzboden dauerhaft zu schützen, ist eine gründliche und regelmäßige Pflege sehr wichtig.

Sie sollten immer die Angaben des Herstellers beachten!

  • All
  • Uncategorized

Parkettklebstoffe Wie bei der Oberfläche ist es auch hierbei sehr wichtig, welche Vorrausetzung erfüllt werden sollen. Dispersionsklebstoffe sind nur gering…

Oberflächenbehandlung von Parkett und Holzböden Die Oberfläche muss der entsprechenden Belastung und dem eigenen Geschmack angepasst werden. Für die private…

Massivparkett Massivparkett ist unumstritten der haltbarste Boden. Durch sein hohes Gewicht ist eine sehr gute Schalldämmung gegeben, sowie eine sehr…